Andreas Weisser & Sabine Schall

Andreas hat die Clownschule 1997 gegründet, ganz am Anfang mit ein paar Workshops im Jahr, die Intention ist die Selbe geblieben. Humor und Geist zu vereinen.

Seit Mitte der Neunziger Jahre spielt er verschieden clownesken Figuren, zur Zeit in der Kinderklinik in Ravensburg.

Er leitet Workshops im europäischen Ausland zum Thema Humor und Persönlichkeit .

 

Sabine kam vor vielen Jahren zur Clownschule  und bringt einen weiteren Impuls in die Schule, Freiheit in der Begegnung und authentisches Unterrichten.

Seit über 13 Jahren spielt sie bei den Clowns im Dienst in Tübingen.

Pedro Fabiao

Pedro ist ein Clown-Schauspieler-Lehrer-Regisseur mit 18 Jahren Berufserfahrung.
Seine wichtigsten Lehrer waren Philippe Gaulier, Keith Johnstone, Ami Hattab, Jos Houben und Lorenz Wenda.
Er tritt kontinuierlich in den Bereichen Clown, Bouffon, Improvisationskomik und Physical Theatre auf, wobei er in mehr als 20 Ländern gearbeitet hat, und führt Regie.
Jahrelang war er künstlerischer Leiter der größten professionellen Clownsorganisation in Portugal (www.narizvermelho.pt). Er hat mit Organisationen wie Red Nose International, Healthy Humor (USA), The Humour Foundation (Australien), der International School of Humour, etc. zusammengearbeitet.
Parallel dazu hat er eine Ausbildung als Psychologe absolviert und arbeitet hauptsächlich mit Psychodrama.
Pedro leitet einen Workshop bei der sommerakademie

Lila Monti

LILA MONTI, Argentinische Clownin, Lehrerin und Regisseurin, studierte Clownerie mit Guillermo Angelelli, Cristina Martí, Gabriel Chamé Buendía, Raquel Sokolowicz, Hilary Chaplain, und weitere. Sie ist ebenso ausgebildet in Drama, Physical Theatre, Gesang, Bali Masken, Impro, Bouffon. Sie spielte in zwei bekannten Clown Gruppen in Buenos Aires: "Clowns No Perecederos" und "Los Papota Payasos Grúp". Mit ihren Clown Shows "Cancionero Rojo" and "Povnia", und Ihrem Unterricht, nahm Sie an zahlreichen Internationalen Festivals wie "Clownin" (Wien), "Festival de Pallasses d'Andorra", "Naschpiel" (Wien), "Porto Alegre em Scena" (Brasilien), "Anjos do Picadeiro" (Brasilien), "Festival Internacional de Teatro de Rafaela", "Festival Patacómico", "Festival Humo Negro" und mehr (Argentinien), Ciclo Very Important Women (Barcelona), Topaklown (Durango), etc., teil.

 

Sie bietet in ganz Argentinen, Brasilien und Europa Clown Workshops seit 2000 an.

 

"Ich liebe meine Arbeit, weil Clowns die kostbarsten Geschöpfe der Welt sind.  Tatsache ist, obwohl es etwas übertrieben klingt, habe ich das Gefühl, dass Clowns hier auf dieser Welt sind um diese zu verändern, um sie zu einem besseren Platz des Lebens zu verändern. Wunderbare Künstler bauen starke Brücken auf zwischen perfekt unperfekten Menschen. Und kreieren von Fehlern und Unfällen die unglaublichsten Dinge. Clownerie ist für mich der stärkste und mutigste Weg Menschen zum Lachen, Nachdenken, Fühlen und Weinen zu bringen. Das ganze Bündel an Möglichkeiten steckt einfach nur in einer kleinen, roten Nase."

 

Lila leitet einen workshop im Rahmen der sommerakademie 

Andreas Manz & Bernard Stöckli

Andreas Manz

Andreas Manz beginnt seine Karriere als KFZ Mechaniker. Angezogen von den Bühnenkünsten, nimmt er gleichzeitig Kurse für Theater, Musik, Jonglage und Akrobatik. Danach absolviert er die Scuolo Teatro Dimitri in Verscio. Er ist Mitglied der Cie. Companix, der Compagnia Teatro Dimitri sowie des Theatralischen Ensembles Cologne City Limits (Köln). Mit Bernard Stöckli tourt er mit dem Circus Monti (CH) zwei Jahre durch die Schweiz. Außerdem ist er Lehrer und regelmäßiger Workshopleiter für Improvisationstechnik rund das Thema "Clowneske Personnagen im Theater."

 

Bernard Stöckli

Nach einer kaufmännisches Ausbildung arbeitete er mehrere Jahre als Börsenhändler bei der Bank UBS in Zürich. Danach entdeckt er die verschiedenen Bühnenkünste bei den Lehrern Pierre Byland (Paris) und Ctibor Tubar (Prag). Ausbildung an der Scualo Teatro Dimitri in Verscio und danach Mitglied der Compagnia Teatro Dimitri; es folgen Tournee in der ganzen Schweiz sowie im Ausland. Zweijähriges Engagement im Circus Monti (CH). Mit Günther Baldauf, Co-Autor des Stückes "Pincchio Marionetta". Seit 2005 unterrichtet er Clownstechniken an verschiedenen Schauspielschulen.

 

Andreas und Bernard leiteten viele Jahre jeweils einen Workshop im Rahmen der ravensburger clown sommerakademie 

Ton Kurstjens

Ton Kurstjens ist ein holländischer nonverbaler Clown der seit 1983 in Europa auftritt.

Seit 1989 hält er Clownskurse und in Holland gilt er als einer der bekanntesten in diesem Bereich.

Er führt Regie über mehrere Clownsgesellschaften.
Seit 1995 gibt er auch Workshops Clownerie im Wirtschaftsbereich, für Teambildung und zur Spassförderung.

www.clownerie.nl

 

Ton leitet einen Workshops an der ravensburger sommerakademie .

 

 

 

 

 

 

Nina de la Chevallerie

Theaterregisseurin I Theaterpädagogin

 

Nina gründete u. a. das Freie Theater boat people projekt, www.boat-people-projekt.de.

 

Nina leitet den Kurs schauspiel  weltbühne.

Ruth Gerstacker

Diplompsychologin I Psychologische Psychotherapeuting (PTK Bayern) I

Klinische Psychologin (BDP) I Systemische Familientherapeutin und

Supervisorin I Traumatherapeutin I Trauerbegleiterin (AMB)

 

Mehr zu Ruth und ihrer fantastischen Arbeit im forum abschiedskultur.

 

Ruth leitet einen Workshop im Rahmen der visiten-clown Ausbildung.

 

 

Hilde Cromheecke

Hilde Cromheecke ist professionelle Schauspielerin, Klinik-Clownin und Regisseurin mit dreißigjähriger Berufserfahrung.

Seit vielen Jahren gibt sie Workshops im Bereich Schauspiel, Fooling und Clownerie.

„Fooling ist für mich eine Lebensphilosophie. Wenn ich allem Raum gebe, was geschehen will, ohne es zu bewerten, dann fühle ich mich erfolgreich. Es begleitet mich in meinen Straßentheaterauftritten, in der Klinikclownsarbeit, in meinen Workshops und in der Regiearbeit

 Hilde Cromheecke hat eine Theaterausbildung an der Ecole international de Theatre Lassaad (Brüssel) und Fortbildungen u.a. bei P. Gaulier, M. Pagneux, P. Byland und F. Anderson genossen.  

Sie ist Schauspielerin, Clownin, Regisseurin, gibt Workshops und begleitet kreative Prozesse (u.a. Les ballets C. de la B., Blauw Vier, Linie sieben, Emscherblut). Sie ist ein großer Fan von Langsamkeit, eine Qualität, die es ihr ermöglicht, intensiv in Situationen einzutauchen und zu beobachten. In ihrem Spiel als Performerin oder Clownin und in ihren Workshops geht es immer auch um Kontakt, um Begegnung und um den gemeinsamen Prozess: „Um verwandeln, verzaubern und verschenken. Das ist mein Hauptmotiv.“ 

Für mehr Info:  www.hildecromheecke.de  

Hilde  leitet einen workshop im Rahmen der sommerakademie 

Lee Delong

Lee Delong: Nach ihrem Theaterstudium in New York, wo sie in zahlreichen Produktionen, von denen zwei ihre eigenen Kreationen waren, besuchte Lee in Paris die Ecole Internationale du Théâtre Jacques Lecoq. Mit der Comagnie Espeho, von welcher sie Gründungsmitglied ist, Lee schuf «Die Schneekönigin», die in Ex-Jugoslawien YUFEST und in Frankreich tourte. Nach ihrer Rückkehr zum ehemaligen Jugoslawien schuf sie «Ne» mit Darko Rundek, Sonia Savic und Sanda Hrzic, unter Einbeziehung des Mostar Jugendtheaters. «Flight Fridas,» geschrieben, inszeniert und gespielt von Lee und Team, lud Admir Glamočak, der Dekan der bosnischen Nationalakademie, sie nach Paris als Gastperformer ein 1992. In Sarajevo, während der Belagerung unterrichtete sie Bewegung und Clown an der Akademie für Film und Theater. Mit den Studenten der Akademie, schuf sie «Macblettes», was in Sarajevo und während der Olympischen Spiele 1996 in Atlanta aufgeführt wurde. In Dublin gab Lee Meisterklassen am Trinity College und spielte «Dreibeinigen Narr,» von Bob Meyer geleitet. Sie schrieb und inszenierte «Strange Handschuh,» ein Comic-Duo inspiriert von J. Genets «die Mädchen», und tourte damit durch 21 Städte in Irland. Lee gab vor kurzem einen Clown Workshop in Sarajevo, von Jasmila Zbanic (SARAJEVO, MEINE LIEBE-Gewinner des Goldenen Bären 2006, Berlin) organisiert und ist ebenso die Schauspiellehrerin für Jasmilas neuen Film. Im Jahr 2007 gewann Lee den "Beste Schauspielerin" und "Public Choice" Award in MESS Internationales Theaterfestival für ihre Rolle in "A Woman Alone", das sie in französisch oder englisch durchführt. Lee hat über hundert Aufführungen in den USA, Frankreich, Irland, Deutschland, Belgien, Spanien, Russland, Kroatien, Serbien und Bosnien gespielt. In jüngster Zeit auch auf der Leinwand  in Luc Bessons «Arthur und die Minimoys» mit Mia Farrow.

 

Lee leitete, zum wiederholten Male,  Workshops im Rahmen der sommerakademie.

Moshe Cohen

Laut seiner Mutter ist der aus Kalifornien stammende, Moshe Cohen ein natürlicher geborener Clown. Er wusste dies nicht bis weit in die 20er Jahre, als er als Jongleur unterwegs war und das Publikum lachte. 34 Jahre später, 40 und mehr Länder und eine 1000 und mehr Shows, erweitert und entwickelt er seine Komik weiterhin. Heute widmet er sich vor allem die meiste Zeit der Lehre und gelegentlich tourt er noch mit seinem Programm Mr. YooWho´s Holiday.

 

Als Lehrer konzentriert sich Moshe auf die menschliche Landschaft des Clowns und entwickelt stärkere Verbindungen zum inneren Witzigen (Funny bone, wie er es nennt) und wie man dies mit anderen teilen kann. Sein einzigartiger Lehransatz umfasst die Integration von Aspekten des Butoh-Tanzes, der Zen-Praxis, des physischen Theaters. Und die Weisheit seiner Lehrer. Er studierte Clown mit Richard Pochinko und Ctibor Turba, Physisches Theater mit Monika Pagneux, Phillipe Gaulier, Sigfrido Aguilar, Daniel Stein Mime School und Mime Centrum Antwerpen, Stimme mit Roy Hart Theater, Kyogen mit Kaoru Matsumoto und Juro Zenchiku und Butoh mit Kazuo Ohno und den Tamanos.

 

Moshe spielt eine unterstützende Rolle in Doris Dörries neuem Film Grusse aus Fukushima. Es ist seine zweite Zusammenarbeit mit Doris, und die erste vor einer Kamera.

 

Moshe ist ein Pionier in der Welt des sozialen Clownens. 1987 lud Alejandra Alvarez Moshe ein, um für die guatemaltekischen Flüchtlinge in Chiapas zu arbeiten. Nach weiteren Projekten in der Karibik und Südafrika, im Jahr 1994, schloss sich Moshe den Clowns San Frontières (Fr) nach Kroatien an und gründete Clowns ohne Grenzen in den USA im folgenden Jahr. Er führte die Organisation seit vielen Jahren, fährt als Vorstandsmitglied fort und ist ein regelmäßiger Teilnehmer an Projekten. Mehr über Moshe Cohen.

 

Moshe leitete  Workshops im Rahmen der sommerakademie.

 

Gerry Flanagan

Gerry Flanagan

 

Künstlerischer Leiter des Shifting Sands Theaters, gegründet 1998, um anregendes, zugängliches Clowntheater zu schaffen, das sowohl komisch als auch emotional reich ist. Er hat in allen Shows des Unternehmens gespielt und Regie geführt.

Weitere Regie-Credits sind Box to Hawaii für das Theater Kurt in Frankfurt; Narren! Narren! Narren! und lass nicht los! für die Chung Ying Theatre Company in Hongkong; Romeo & Julia für Pop Theater in Hong Kong; Wenn in Rom für Gonzo Moose und eine Reihe von Musicals für YMT: UK einschließlich großer Erwartungen, Tess der D'Urbervilles und Liebe und Wahnsinn.

Seit seiner Gründung hat Shifting Sands Street viele Theater Projekte durchgeführt. Die Geheimagenten waren besonders erfolgreich.

Gerry hat seit über 20 Jahren an Universitäten und Hochschulen gelehrt und eine Vielzahl von Entwicklungsprojekten durchgeführt.

 

Gerry leitet einen Workshop im Rahmen der ravensburger clown sommerakademie 2017.

Laura Fernandez

Laura ist inspirierent und ein Profi in Sachen Klinik Clown, gemeinsam mit Michael Christiansen brachte sie diese Bewegung nach Deutschland.

Seit über 20 Jahren arbeite sie als Pantomime und Clown. Pantomime hat sie bei Moni Yakim und Samuel Avital studiert, ihre Ausbildung als Clown erhielt sie bei Jango Edwards („The Fool School“) in Amsterdam.

 

Seit 1980 arbeitet sie als Lehrerin für Pantomime und Clowning in den USA, Europa und Puerto Rico . Sie ist die Gründerin und ehemalige künstlerisch-pädagogische Leiterin des Vereins „Die Clown-Doktoren e.V.“. Zahlreiche Auftritte in den USA und Europa , darunter mit dem „New York Pantomime Theatre“, der „Lunatech Mime Coalition“, der Gruppe „Die Traumtänzer“ und Miki Malör. Seit 1997 ist sie Humor-Trainerin am Norddeutschen Institut für Kurzzeittherapie (NIK) und Coach und Lehrer für Krankenhaus-Clowning.

 

Laura leitete Workshops im Rahmen der visiten-clown Ausbildung.

Raimund Mauch

Musiker I Tri-Energetik-Counsellor (Dr. Psych. Henry Marshall, Dr. Psych. Rickie Moore, NL) I
Heilpraktiker (Psychotherapie) und Ergotherapeut


Stimmarbeit vor allem mit Jean-Philippe Seunevel (Mille Voix, F) und Ida Kelarova (School f. Human Voices, Cz).
Musikalische und menschliche Zusammenarbeit vor allem mit Henry Marshall (Mantras) und Hagara Feinbier (Come Together Songs)

 

Mehr zu Raimund und seiner Arbeit findest Du unter www.kraftderstimme.de.

 

Raimund leitet einen spezial-workshop ukulele.

 

 

ravensburger clownschule

Geschäftsstelle

Sunthaimstraße 7

88213 Ravensburg

T. +49 751 35503037


info@ravensburger-clownschule.de

Ich hatte das Glück, meine Clown Ausbildung bei Andreas Weisser zu absolvieren. Mit viel Feingefühl ist es ihm gelungen, intensiv auf jede Absolventin und jeden Absolventen einzugehen und dadurch die Essenz des eigenes Clowns hervorzubringen. 

 

Michael Konrad

Teilnehmer Ausbildung zum ravensburger clown 2019